Hermannskogel (542 m)

Die höchste Erhebung des österreichischen Bundeslandes Wien

Hermannskogel
Tour:
Durch Weinberge und Laubwald zum höchsten Wiener Gipfel
Region / Gebiet:
Wienerwald, Wien (Österreich)
Termin:
14.04.2017
Ausgangshöhe:
258 m (Autobus-Endhaltestelle der Linie 39A in Sievering)
Erreichte Höhe:
542 m
Höhenmeter:
284 m
GPS-Koordinaten:
Breite: 48.270409 N
Länge: 16.293659 O
Aufstiegsroute:
Autobus-Endhaltestelle der Linie 39A in Sievering - Agnesgasse - Salmannsdorfer Höhe - Häuserl am Stoan - Häuserl am Roan (440 m, Dreimarkstein) - Grüaß di a Gott-Wirt (360 m) - Hermannskogel (Habsburgwarte, 542 m)
Abstiegsroute:
wie Aufstiegsroute - Aurach
Dauer:
3 Stunden für Auf- und Abstieg

Nach oben 14.04.2017 Durch den Wienerwald zum Hermannskogel (542 m)

Skyline Von der Endhaltestelle Sievering der Wiener Autobuslinie 39A gehen meine Familie und ich zuerst durch die Agnesgasse ansteigend in westliche Richtung. An einem Marterl rechts den Wanderweg durch die Weinberge folgen. Immer wieder gibt es schöne Fernblicke über die Wiener Skyline. Der Weg ist durchgängig mit Stadtwanderweg 2 markiert und taucht nach etwa 30 Minuten nach Norden in den lichten Laubwald ein. Die Höhenstraße des Wienerwald wird in einem Durchgang unterquert. Nach etwa 2 Kilometern führt der Weg leicht bergab zum Grüaß di a Gott-Wirt der eine schöne Einkehrmöglichkeit und einen großen Spielplatz für die Kleinen bietet.

HermannskogelIm Norden liegt der Höhenzug des Hermannskogel, die Habsburgwarte auf dem Gipfel ist durch die dichte Bewaldung nur zu erahnen. Der Weiterweg führt stetig ansteigend im Uhrzeigersinn um den Berg herum. An der Kammlinie zweigt nach Rechts der Zugang zum Gipfel und zur Habsburgwarte ab. Dieses Bauwerk von 1888 war der Referenzpunkt der österreichischen Landesvermessung. Im Zeitalter von GPS und weltraumgestützter Geografie ist diese Funktion heute nicht mehr nötig.

InfotafelAufgrund der dichten Bewaldung ist die Weitsicht nur begrenzt, der Aufstieg auf die Habsburgwarte ist nur von Mai - Oktober möglich, so dass heute nur eine kurze Umrundung des Gebäudes möglich ist. Nach kurzem Verweilen geht es wieder zurück. Der Abstieg wird von uns im wesentlichen entlang der Aufstiegsroute durchgeführt, als Alternative kann natürlich auch der Rundkurs des Stadtwanderweg 2 komplett erwandert werden, der dann auch wieder an der Endhaltestelle der Buslinie endet.

Anstrengung:
Leichte Wanderung, normalerweise ganzjährig durchführbar.
Ausrüstung:
Dem Wetter angepasste Kleidung
Gefahren:
-

GPS-Trackansicht mit Google® Maps

Letzte Aktualisierung am 14.05.2017 16:12:01 Uhr