Klamml - Klettersteig im Wilden Kaiser

Ein neuer Klettersteig unterhalb der Gruttenhütte

Seilbrücke
Tour:
Neuer Klettersteig im Wilden Kaiser
Region / Gebiet:
Wilder Kaiser, Ellmau (Österreich)
Termin:
07.07.2014
Ausgangshöhe:
1080 m (Parkplatz Wochenbrunner Alm)
Erreichte Höhe:
1620 m (Gruttenhütte)
Höhenmeter:
ca. 540 m (davon 120 Höhenmeter Klettersteig)
GPS-Koordinaten:
Breite: 47,5416° N
Länge: 12,3197° O
Anfahrt:
Über Kufstein nach Ellmau am Wilden Kaiser. Am Golfplatz abbiegen und beschilderter Zufahrtstraße zum Parkplatz Wochenbrunner Alm (Parkgebühr 4,- € / 2014).
Aufstiegsroute:
Ab Wochenbrunner Alm über markierten Weg in etwa 30 Minuten zur Gaudeamus-Hütte. Ab hier der Beschilderung zur Klamml und Klamml - Klettersteig folgen. Der Pfad steigt zu den links liegenden Felswänden an und erreicht nach Übersteigen einer Leiter den markierten Einstieg zum Klettersteig. Über diesen (siehe Topo unten) empor und nach dem Ausstieg in wenigen Minuten zur Gruttenhütte.
Abstiegsroute:
Ab Gruttenhütte gibt es mehrere ausgeschilderte Alternativen für den Abstieg zur Wochenbrunner Alm.
Dauer:
ca. 4 Stunden (für Auf- und Abstieg)

Nach oben 07.07.2014 Klamml - Klettersteig

Einstiegswand Meine Bergkameradin Monika und ich steigen nach Anlegen der Klettersteigausrüstung in die Einstiegswand ein, die uns in mittlerer Schwierigkeit leicht nach links querend aufsteigen läßt. Am Ende der Querung steigen wir an einer Felskante steil einige Meter hinauf. Danach wird deutlich leichter nach rechts durch Latschen aufgestiegen (bei Nässe schmierig). Zwei-Seilbrücke Nach der Querung einer Platte führt uns das Sicherungsstahlseil nach links in geringerer Schwierigkeit zum Klamml-Einschnitt. Hier besteht die Möglichkeit zum Verlassen des Klettersteiges.

Nach der Überquerung der Zwei-Seilbrücke geht es unvermittelt steil eine Wand empor (schwierigster Teil des Klettersteiges, Bewertung: D). Ausreichende Trittmöglichkeiten in der Wand und ein beherzter Griff ins Drahtseil führen uns zügig über diese Stelle hinweg. An einem Absatz beginnt eine Querung in mittlerer Schwierigkeit nach links zu einer Kante. Diese kann ich in einem weiten Spreizschritt überschreiten und dann an ihrer linken Flanke aufsteigen.

Nochmals geht es einige Meter sehr steil aber immer sehr gut abgesichert empor, dann stehen wir unvermittelt in einem steilen Latschenfeld. Ein schmaler Pfad führt uns in wenigen Minuten zu dem von der Wochenbrunner Alm kommenden Wanderweg. Über diesen erreichen wir einige Minuten später die Gruttenhütte.

Schwierigkeit:
C - D
Anstrengung:
Mittlere Anstrengung
Ausrüstung:
Komplette Klettersteigausrüstung (mit Steinschlaghelm!)
Gefahren:
Nach Niederschlägen ist der Klettersteig teilweise schmierig und rutschig. Steinschlaggefahr für Wanderer auf dem Klamml-Weg unterhalb des Klettersteiges!
Tipp:
-
Info:

Letzte Aktualisierung am 11.11.2014 19:20:11 Uhr